ich hasse Menschen. Mal mehr mal weniger, momentan erheblich mehr als sonst

Menschen sind mir ein echtes Rätsel.

Andere kann ich inzwischen ‚lesen‘, irgendwie, ob ich aber tatsächlich dann auch ‚ihre Sprache‘ lese, oder ‚meine‘ sei dahin gestellt… Fakt ist, ich werde noch lange einen Übersetzer für das menschliche Miteinander benötigen, wahrscheinlich bis ich ‚abtrete‘.

Mein Bedarf an Kontakten zu Menschen, die ich weder kenne, noch einschätzen kann, ist momentan ‚Oberkante Unterlippe‘ mehr als gedeckt. Diese Zeitspanne an destruktiven und unverständlichen, sowie sehr verletzenden Momenten zieht sich jetzt seit gut einem Jahr.

Und: ich.kann.es.nicht.mehr.ertragen.

Sei es die Person, die komplett auf sich bezogen, alles was andere machen, was ihr nicht passt, zum Anlass nimmt und übelste Hasstirade los zu lassen und diffamiert, in einem Ausmaß, dass das für eine ganze Generation reichen würde.

Sei es die nächste Person, die ebenfalls sehr egoman vor sich hin lebt und ähnlich reagiert.

Das waren Situationen aus dem letzten Jahr…

Oder die nächste Person, die jedes Wort verdreht, nicht zuhört und ein zu diskutierendes Thema so verdreht, dass etwas ganz anderes dabei heraus kommt und somit den Konsens komplett verändert, was in dem Moment überhaupt nicht angesagt war.

Oder die Person, die sich heraus nimmt, über andere zu richten, ebenfalls aus dem Konsens gerissen, Nebenkriegsschauplatz, aber bitte schön immer unter dem Mäntelchen des ‚ich bin ein guter Christ‘.

Nein. Solche Menschen sind weder gute Christen, zumindest nicht so, wie ich das verstehe. Und es sind auch keine Menschen, mit denen ich mich umgeben will, mit denen ich Erinnerungen teilen möchte, die ich im Leben begleiten möchte, oder von denen ich begleitet werden möchte.

Diese Art von Mensch werde ich nie verstehen. Niemals.

Leider gibt es da draußen, egal ob real oder im www, zu geschätzt 99%, ok doch evtl. nur 95% lassen wir den anderen auch eine Chance, solche Personen.

Ich habe nie behauptet, dass meine Meinung, meine Auffassung, mein Tun, etc. das richtige ist, dass ich mich als das Ultima Ratio ansehe, never ever. Dafür zweifle ich viel zu sehr an mir und meiner Auffassungsgabe.

Wo man mich aber nie unterschätzen sollte: ich rieche es, wenn jemand Spielchen spielt, was nicht bedeutet, dass ich das warum verstehe.

Aber, ich habe in den 5 Dekaden ‚Sozialstudien‘ die ich gemacht habe (Menschen beobachtet um ihr Handeln zu verstehen, Intentionen zu erkennen), einiges gelernt: ich erkenne ‚Spielregeln‘. Und wenn einer so oder so handelt, gab es ganz sicher schon derartige beobachtete Situationen, das ist mein Memory1.
Das Memory++ ist, dann auch noch spontan und intuitiv den Sinn zu verstehen. In diesem Spiel bin ich zumeist recht unfähig, denn intuitiv kann ich das nicht, da müsste ich dann auf das parallel gespielte Memory2 zurückgreifen, wo der Sinn von früheren beobachteten Situationen abgelegt ist.

Ich hasse Memory. Hatte ich das schon erwähnt?

 

 

Werbung

Ein Gedanke zu “ich hasse Menschen. Mal mehr mal weniger, momentan erheblich mehr als sonst”

  1. Sehr verständlich, ich erwähnte es auch gerade gestern erst wieder einmal..

    …Menschen allgemein gehen mir (wieder) mehr und mehr gegen den Strich, brauche ich nicht, muss mir selbst eingestehen der Zenit ist lange überschritten. Stattdessen genieße ich gerade sehr die Zeit draussen im Einklang mit der Natur und mir selbst… 

    Ich werde diese Spezies ohnehin nie verstehen, wozu also damit abgeben…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..