peinliches

Ich ringe seit Tagen mit mir, ob ich mich wirklich hierzu äußern soll.
Meine Art macht es mir nun -leider- unmöglich, mich nicht zu äußern.

Ich haue meine Meinung oftmals zu ungeschönt heraus, weil ich die Notwendigkeit etwas „freundlich“ und gesellschaftskonform zu „verpacken“ nicht einsehe, geschweige denn verstehe.

Hinzu kommt, dass wenn mir etwas „auf der Seele liegt„, ich nahezu das Gefühl habe ersticken zu müssen, wenn ich es nicht ausspreche oder aufschreibe.

Mir wurde mal attestiert, von genau der Person um die es hier geht, dass ich jemand sei, der Verständnis habe, für die unmöglichsten Dinge, wo andere schon lange aufgegeben haben Verständnis empfinden zu können. Das mag sein. Und irgendwie bin ich sogar stolz auf diese Aussage, wenngleich der Konsens, innerhalb dessen diese Aussage getätigt wurde, mehr als unschön war und zu einem Zerwürfnis geführt hat mit einer Person die ich schon etliche Jahre kenne.
Ich versuche immer „um die Ecke zu denken„, weil ich weiß, denke und absolut davon überzeugt bin, dass alles und jeder immer auch Gründe und Seiten hat, die man auf den ersten Blick nicht sieht, erkennt und/oder versteht.

Ich war bei dem, weswegen ich hier jetzt schreibe, zunächst extrem peinlich berührt, habe mich gewunden vor Fremdschämen. Dann fing ich an nachzudenken, WARUM um Himmels Willen man so etwas nur macht.
Ich fand Erklärungen, die mir allerdings nicht ausreichen. Und somit schäme ich mich weiter für jemanden, den ich mal sehr geschätzt habe.

Zu der Person ich inzwischen leider allerdings sagen musst: Du hast Dich selbst überholt! Merkst Du nicht, dass Du der Gemeinschaft inzwischen mehr schadest als hilfst? Alle Deine so wohlmeinenden Bemerkungen ‚ich muss jedem autistischen Kind helfen‘, ‚ich bin für alle Autisten da’… sind nur noch Schall und Rauch. Leider.

Es geht um einen ‚Amazon-Wunschzettel‘ einer kompletten Familie, der auf Twitter gepostet wurde. Zu dem ich noch jetzt sagen muss: au verdammt ist das peinlich. Wie kann man nur so um Aufmerksamkeiten real wie virtuell betteln?? Es wurde zwar nicht direkt aufgefordert: „ich/wir will/wollen Geschenke“, aber das Posting implizierte deutlich, dass jedes Amazonpäckchen höchst erfreut angenommen werden würde.

Wenn es sich um eine Familie handeln würde, die restlos alles verloren hat, weil das Haus abgebrannt ist, ein Wasserschaden entstanden war, oder tatsächlich kein Geld zur Verfügung steht… verzeihlich. Aber so? Grottenpeinlich.

Zumal, es ist nicht das erste Mal, dass so agiert wird! Solche Bettelaktionen sind auf Facebook bekannt. Und ganz sicher auch auf Twitter.

Nur, warum macht jemand sowas, der bislang immer propagiert hat nicht auffallen zu wollen, aber ansonsten in seiner (inzwischen nicht mehr vorhandenen) Position durchaus als extrovertierter Autist angesehen werden kann??

Meine so unzureichenden Erklärungen:
– kein Empfinden dafür, dass es unglaubliche Peinlichkeiten gibt?
– kein Empfinden dafür, dass es deutliche Grenzen gibt, allerdings bestätigen die Reaktionen der ‚Freunde‘ dieses Posting?
– maximale Distanzlosigkeit?
– verkauft man sich nicht sogar ein Stück weit?
– und was ist mit denen, die tatsächlich Geschenke senden? Kaufen Sie sich nicht irgendwie Aufmerksamkeit und Wohlwollen?
– glaubt man tatsächlich, dass die dann ggf. geschickten Geschenke ein echtes Zeichen von Liebe, Achtung und Zuneigung sind?

Vollkommen egal. Mir könnte es finanziell noch so schlecht gehen… ich würde so etwas niemals machen. Freunde (echte, reale!!) schicken sich Weihnachten durchaus Geschenke, aber sollten diese niemals öffentlich ‚angefordert‘ werden, sondern von Herzen kommen, als eigene Idee. Meine Auffassung. Eventuell ist es auch meine westfälische Seele, die sich windet bei der Vorstellung mich so exzentrisch  zu exponieren.

Eins weiß ich ganz sicher, ganz zu schweigen von meinem Drang mich einzugraben: meine Kinder und mein Mann würden maximal entsetzt sein, wenn ich so eine Aktion starten würde. Mein Mann sagte zu mir, nachdem ich ihm diese Aktion gezeigt habe: ‚Ich wäre bestrebt Dich einweisen zu lassen!‘.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..