Klischees

Mache mir gerade mal wieder Gedanken bezüglich der allgegenwärtigen Klischees. Dabei ist mir etwas vor die Linse gekommen, was mich echt wütend macht. Das Bild (habe einen Screenshot gemacht), seht ihr unter dieser Liste.

Wie immer in diesem Blog: meine Meinung, mein Wissen (was nichts bedeutet).

Wenn ich etwas falsch darstelle, sagt es mir.

Wenn Ihr etwas verbessert haben wollt, sagt es mir.

Und: wenn Ihr noch ein Klischee habt, dass ich nicht bedient habe, schreibt es mir bitte auch.

Wenn Ihr das alles für kompletten Blödsinn haltet: behaltet es bitte für Euch. *zwinker*

Klischees
Autismus ist eine Krankheit FALSCH Autismus ist eine genetisch bedingte, also angeborene, tiefgreifende Entwicklungsstörung.
Autisten verstehen alles wörtlich FALSCH Stimmt nicht zu 100%. Es gibt sicherlich Autisten die wirklich alles wörtlich verstehen, aber das zu generalisieren ist falsch. Denn das würde bedeuten, dass wir keinen Lerneffekt haben. Viele Dinge verstehe ich zunächst wörtlich, lasse es mir erklären, wenn ich den Sinn nicht erfasse, danach, verstehe ich zwar noch immer wörtlich, weiß aber, dass es nicht so gemeint ist.
Autisten sind alle hochbegabt FALSCH Da man auch von Autismusspektrum spricht, sollte klar sein, dass dieses Spektrum alles beinhaltet. Je nach Ausprägung gibt es Autisten die in das Spektrum geistig behindert fallen, dann sind sie allerdings mehrfach behindert, und es gibt die so viel zitierten hochbegabten Autisten. Dazwischen ist eine Fülle von vollkommen normal begabten Autisten zu finden.
Autisten sind minderbemittelt FALSCH
Autisten haben eine geistige Behinderung FALSCH Nein. (nein deswegen, weil Autismus keine geistige Behinderung ist! Im Gegensatz dazu gibt es Menschen mit geistigen Behinderungen UND Autismus!)
Autisten können nur Mathe und IT FALSCH Wie alle anderen Menschen haben Autisten Vorlieben und Abneigungen. Es gibt mehr als genug Autisten die Mathe ablehne, sogar hassen, dafür Deutsch, bzw. Sprachen lieben. Es gibt Schriftsteller, es gibt Journalisten, es gibt Schauspieler, die autistisch sind
Autisten sind nicht kreativ FALSCH kompletter Blödsinn. Sehr viele Autisten sind sehr kreativ. Es gibt autistische Maler, Schriftsteller, Schauspieler, Musiker.
Autisten sind Savants FALSCH von den weltweit bekannten ca 100 Savants, sind ca. die Hälfte autistisch
Autisten haben alle Inselbegabungen FALSCH Nicht alle Autisten sind inselbegabt. Es gibt sicherlich viele Autisten, die in ihren Interessenbereichen herausragende Leistungen bringen, was aber nicht unbedingt immer eine Inselbegabung sein muss
Autisten sind wie Rainman FALSCH sh. Savants und Inselbegabung. Ganz abgesehen davon, drängen sich erhebliche Zweifel auf, dass Rainman wirklich einen Autisten dargestellt hat, wenngleich auch einige Dinge passen.
Autisten haben eine Verhaltensstörung, die sich auswächst FALSCH Etwas angeborenes kann sich nicht auswachsen. Selbst mit menschenverachtenden Maßnahmen wie ABA, MMS, kann man Autismus nicht heilen. Man lernt evtl. mit seinen Problematiken umzugehen,
aber: als Autist geboren – als Autist gestorben
Autisten neigen zu Gewalt und sind potentielle Massenmörder FALSCH selten so einen Blödsinn gelesen. Sicherlich können Autisten auch richtig böse und unangenehm werden, aber zum Massenmörder werden, zur Waffe greifen? Nein. Weil: zu viele Reize, die einen Overload oder mehr unmittelbar nach sich ziehen würden, die dann ein geplantes und rationales Handeln unmöglich machen.
Außerdem haben sehr viele Autisten ein mehr aus ausgepräges Unrechtbewusstsein und schmeißen sich eher vor das Opfer um dies zu schützen, als selber Täter zu sein.
Autisten sind nicht empathisch FALSCH Eher das Gegenteil ist der Fall. Autisten empfinden sehr empathisch. Zumindest in ihren Bereichen. Sie erhalten zu viele unausgesprochene ‚Informationen‘ und schalten dann ggf. ‚ab‘ und reflektieren nicht mehr, was dann als mangelnde Empathie angesehen wird. Dann gibt es noch die, die die Empathie notwendig machende Situation spiegeln müssen. Sich vorstellen müssen, was sie selbst empfinden würden und erst dann empathisch reagieren können.
Autisten denken nur an sich selbst FALSCH sh. Empathie. Autisten verstehen soziale Interaktionen nicht immer unbedingt richtig, es ist dann möglich, dass sie sich zurückziehen und sagen ‚interessiert mich nicht‘, was aber nicht bedeutet, dass sie sich nur für sich interessieren
Autisten leben in ihrer eigenen Welt FALSCH Es gibt sicherlich Autisten, die wirklich nur in ihrer Welt leben. Hier muss man dann hingucken, warum dies so ist. Ist es eine parallele geistige Behinderung (plus Autismus), oder wurden Trigger ausgelöst, die den absoluten Rückzug zur Folge hatten?? Ansonsten nehmen Autisten, soweit ihre Grenzen eingehalten werden, ganz normal am Alltagsleben teil
Autisten bestehen nicht auf dem Arbeitsmarkt FALSCH Auch Autisten müssen arbeiten um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Das Problem mit den allgegenwärtigen Arbeitsmarkt ist, dass dies ein extrem autismusfeindliches System ist, weswegen Burn Out, Bore out, Depressionen, Zusammenbrüche den Eindruck erwecken, dass Autisten unfähig sind.
Autisten sind beziehungsunfähig FALSCH Nichtautisten sind z.T. ebenfalls beziehungsunfähig, deswegen pathologisiert man das noch lange nicht. Einen wirklich passenden Partner zu finden, ist für einen Autisten nicht einfach, aber nicht unmöglich! Es gibt viele autistische Frauen und Männer, die Familie haben.

 

Werbung

6 Gedanken zu “Klischees”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..